SWAKOPMUND SIGHT PROJECT

Seit mehr als 11 Jahren organisiert der Swakopmund Lionsclub das "Swakopmund Sight Project". Die Hauptziele der Augentests bei Schülern im ersten Jahr an allen Swakopmunder Schulen sind Schüler zu identifizieren, die aufgrund von Sehproblemen Schwierigkeiten haben, dem Unterricht zu folgen und aus diesem Grund ihre Lernmöglichkeiten nicht ausschöpfen können. Lehrer und Eltern auf ihre Verantwortung aufmerksam zu machen und für die Betreuung der Kinder mit Sehproblemen zu sensibilisieren. eye testing of pupils Auch in diesem Jahr führten wieder vier örtliche Optiker, einer davon selbst ein Lion, die Augentests an zwölf verschiedenen Swakopmunder Schulen durch. Die Untersuchungen fanden an vier Halbtagen statt. Dabei wurden die Optiker von insgesamt sieben Lionsclub-Mitgliedern unterstützt. Jeder Schüler durchlief während seiner oder ihrer Untersuchung vier Teiltests, bei denen alle Arten eventueller Sehstörungen aufgespürt werden konnten. In diesem Jahr wurden insgesamt 937 "Grade 1"-Kinder untersucht. Das Ergebnis bestätigt, wie notwendig solche Tests sind, denn bei 11 Kindern wurde Farbblindheit festgestellt. Darüberhinaus mu├čten die Eltern von nicht weniger als weiteren 146 Schülern schriftlich darauf aufmerksam gemacht, dass weitere Tests bei einem Optiker ihrer Wahl notwendig sind, d.h. der Einsatz des Lionsclubs ist mit der Durchführung der Tests noch nicht abgeschlossen. Vielmehr tritt der Club bei solchen Schülern, deren Eltern sich die Gebühren für die weiterführenden Tests sowie die in der Regel daraus resultierender Sehhilfen nicht leisten können, auch finanziell ein. Das Budget dieses Jahres beläuft sich auf plus/minus N$ 18,000.00 für geschätzte 70 Brillen. Auch mit diesem Projekt wird der Lionsclub Swakopmund seinem Wahlspruch "We serve" gerecht.